Fernwärme / Kraft-Wärme-Kopplung

Der Entstehungsprozess

Bildbeschreibung:

Im Heizkraftwerk wird durch die Verbrennung von Steinkohle, Erdgas, Biomasse, Heizöl, Klärgas und Erstatzbrennstoffen Wasser zu Hochdruckdampf mit einer Temperatur von 540° C bei einem Druck von 143 bar erhitzt. Zunächst wird der Dampf zur Stromerzeugung über eine Turbine geleitet (Kraft). Der noch vorhandene Energieinhalt des Dampfes wird dann zur Fernwärmeerzeugung (Wärme) genutzt. Die Ausnutzung dieses Prinzips (Kraft-Wärme-Kopplung) führt zu einer optimalen Umwandlung der eingesetzten Brennstoffe in nutzbare Energie.

Details zum Kraft-Wärme-Kopplungsverfahren finden Sie hier.


Fernwärme-Kreislauf

Bildbeschreibung:

Fernwärme funktioniert vereinfacht ausgedrückt wie eine große Zentralheizung.

Die Fernwärme gelangt in Form von heißem Wasser in isolierten, unterirdischen Rohrleitungen zum Verbraucher.

Beim Kunden wird die Wärme über so genannte Wärmetauscher an die Gebäudeheizung und zur Trinwassererwärmung abgegeben. Das abgekühlte Fernwärmewasser fließt zum Heizkraftwerk zurück, wo es erneut aufgeheizt wird.

Die Wärme wird in Pforzheim als Heisswasser in einem insgesamt knapp 100 Kilometer langen Rohrnetz bis zu den Hausanschlüssen der Kunden transportiert.

Fernwärme funktioniert wie eine große Zentralheizung!

Fernwärme-Versorgungsgebiet

Die Infrastruktur für die Fernwärmeversorgung ist recht aufwändig: In Pforzheim wurden dafür 100 Kilometer gut isolierte Rohrleitungen verlegt. Sie transportieren das Heißwasser vom Heizkraftwerk am Hohwiesenweg zu zahlreichen Wohnhäusern und Industriebetrieben, insgesamt sind das 350 Mio. kWh jährlich, die an rund 20.000 Kunden abgegeben werden.

Insgesamt versorgt das HKW zwei Fernwärmenetze in Pforzheim, die Heizwassernetze Haidach und Stadt Pforzheim.

Heiznetz Haidach

Umwälzpumpe Haidach

Fernwärme-Vorteil

Die Fernwärme ersetzt tausende von kleinen Feuerungsanlagen in Pforzheim, die ihre Rauchgase ungefiltert an die Umwelt abgeben. Durch unsere moderne Rauchgasreinigung werden durch die zentrale Erzeugung im HKW viele Tonnen von Schadstoffen erspart. Gleichzeitig stellt Fernwärme die Auslastung unseres Wärmekraftwerks und die optimale Ausnutzung der zu Energieerzeugung benötigten fossilen Brennstoffe sicher.

Themenmappe

Ihr Kontakt

Kontakt

Telefon 07231 39-1777 Telefax 07231 39-1437
E-Mail